Solidarität mit Kurt Westergaard – Islamkriminelle festgenommen

In Dänemark hat die Polizei drei Islamisten festgenommen, die offenbar planten den Cartoonisten Kurt Westergaard zu ermorden. Der 73-jährige Westergaard wurde durch seine Karikatur des Islamerfinders Mohammed berühmt, die ihn mit einer Bombe im Turban zeigt. Sie war eine von zwölf Karikaturen, die die dänische Zeitung „Jyllands Posten“ 2005 veröffentlichte. Daraufhin randalierte der mohammedanische Mob in zahlreichen Ländern und griff skandinavische Botschaften an. Dabei wurden über 150 Menschen getötet (Mehr bei Spiegel-Online).

Die jetzt festgenommenen mutmaßlichen Islamkriminellen trachteten wohl danach, erneut zu demonstrieren, wie wahr die Aussage hinter Westergaards Karikatur immer noch ist. Aus Solidarität druckten gestern mehrere dänische Zeitungen die Karikatur erneut ab, um für die Meinungsfreiheit und gegen Islamisten zu demonstrieren. Aus Solidarität auch hier nochmals die Karikatur, die es trotz ihrer Harmlosigkeit schafft, zahlreiche Menschen im religiösen Wahn zur Gewalt und zum Hass gegen Meinungsfreiheit und Demokratie zu treiben:

mohammed_karikatur_7.jpg
Advertisements

104 Responses to Solidarität mit Kurt Westergaard – Islamkriminelle festgenommen

  1. Anna sagt:

    Es ist Assozial sowas in den medien zu zeigen … ich finde und glaube an Tolleranz die verloren gegangen ist .. auch der Jornalist ***** der diese zeichnung etc. in der öffentlichkeit gestellt hat … hat keine tolleranz .. man hat provoiert wir alle in der EU wissen wie die dänen.. zu den muslimen in dem eigenen land stehen und diese beschmipfen .. und dies dann noch so in einer demütigen zeichnung zu verkörpern … schade das man troz soviel wissen .. so dumm ist 😉 Und wenn man dann 150 tote hat fragt man sich warum presse freiheit … schade um die menschen die sterben mussten .. und schade das auch christen diesen motto folgen auge um auge zahn um zahn soweit ich weiß kommt dieser auch in der bibel vor .. in welchem kontexxt man diesen liest ist ja egal .. er steht da … so wie man den quran interpretiert .. 😉 schade schade das man nicht einsieht das es inzwischen sehr viele menschen gibt .. die muslime sind .. was man mit dieser demütigen karikatur bewirken wollte .. verstehe ich nicht … wenn man was in den medien stellt .. sollte man das wissen haben das es nich gestattet ist ein bild zu malen von P.M. (der grund … wir beten keine bilder an .. das gemalte verfehlt das Orginale Bild) .. schade das man rassismus … gegen religion empfindet .. man kennt dem spruch ja .. wenn man klatscht dann aber mit beiden händen … wenn man ein fehler macht sollte man sich entschuldigen .. und ich bin mir sicher der andere wird es auch machen .. 🙂 lebt in fireden und lasst aufhören .. glauben und religion schlecht zu machen … es verletzt wenn man sich nicht auskennt .. sollte man nichts interpritieren .. ich hoffe man verletzt uns muslime nicht mehr .. und ich hoffe .. das man auch christen nicht in anderen ländern verletzt .. LERNENE WIR ALLE TOLLERANZ!!!!

    • Jan Kreiger sagt:

      Der Islam ist und bleibt in seinem Kern intolerant, gewalttätig und menschenverachtend. Die Kommentare hier zeigen deutlich, dass viele Anhänger des Islam gewaltbereite hasserfüllte Individuen sind. „Anna“ zum Beispiel, die noch nicht einmal „Toleranz“ richtig schreiben kann. Oder andere, die „Hurensohn“, „Affenkind“ usw als Bezeichnung für solche Menschen haben, die sie in ihr Land eingeladen haben.
      Viele Anhänger des sogenannten „Propheten“ sind nach Europa gekommen, um Sozialleistungen zu beziehen. Sie werden von aufgeklärten, fortschrittlichen und gastfreundlichen Systemen vollversorgt. Als Dank dafür, dass die Moslems hier jede Bequemlichkeit bekommen, die sie in ihren eigenen Ländern aus Rückständigkeit, Unfähigkeit und Hasserfülltheit nicht erhalten, legen sie Bomben, bringen Menschen um und denken mit ihren Geschlechtsteilen.
      Kurt Westergaard ist ein Held der Freiheit!

      • Jian sagt:

        Ich finde es schön, dass viele Internetbenutzer Plattformen wie diese zum diskutieren benutzen und ihre persönliche Meinung publizieren. Dennoch ist deine, Jan, zu negativ und nicht realitätsnah. Du kannst in keiner Hinsicht behaupten, dass der Islam intolerant, gewalttätig und menschenverachtend ist. Das ist einfach absurd und unzumutbar, weil man den „Charakter“ einer Religion (insbesondere einer der drei monotheistischen Religionen) nicht pauschalisieren kann! Jeder mit nur einem Funken Anstand weiß, dass von jeder Religion Anhänger existieren, die in irgendeiner Weise extremistisch, gewalttätig oder intolerant sind. Du wirst mir auch mit höchster Wahrscheinlichkeit keine Statistik geben, die deine Meinung vertritt.

        Es mag schon sein, dass viele Ausländer in Deutschland negativ auffallen, aber man kann niemals, wirklich niemals, betonen, sie seien alle gleich. Und DANN den Islam als vollkommen negativ einzustufen ist respektlos und intolerant.

        Überarbeite bitte deine Denkweise, denn Kurt Westergaard ist kein Held der Freiheit, sondern nur jemand, der versucht Menschen wie dich zu bevormunden. Die Zeit der Aufklärung war wahrscheinlich die wichtigste Epoche der Menschheitsgeschichte, aber es gibt – ohne jetzt überrascht zu sein – noch immer genug Leute, die darüber nicht informiert sind!
        Insofern nimmt euch dieser Kerl auf den Arm.

        P.S: Die Aufklärung lehrt uns tolerant zu sein.

      • KingVenezuela sagt:

        @ Jan Kreiger,

        haben Ausländer deine Mutter gefickt oder wieso schreibst du hier sowas sinnloses?

      • Alex sagt:

        to -@Jian
        Vieleicht sollten mal die „friedlichen“ moslems ihre Denkweise überarbeiten ? Und ednlich aufhören die Menschen in namen allah umzubringen ?Die hassen doch jeden ,und nennen uns sehr tolleranteweise „Ungläubige Schweine“ dabei sind die selbst bösartige,untollerante Affen ..die arme moslem-zombis, die geben doch jedem Schuld an ihre Misere nur nicht sich selbst.Kurt Westergard its ein Held ,der das mittels Bilder ausgedrückt hat was millionen über diese faschistoide,untollerante Ideologie denken ,aber nicht sagen dürfen,um bloss die „friedlichen“ molsem nicht zu beleidigen

      • eddie sagt:

        wie wahr, leider…

      • René sagt:

        Es ist äußerst bedenklich, wieviel Zorn und Aggressivität eine nach meinem Empfinden im Ansatz eher harmlosen Kontroverse heraufzubeschwören in der Lage ist und wie wenig demnach erforderlich ist, um die fundamentalen religiösen Werte wie Nächstenliebe auszuhebeln.
        Besonders grotesk daran ist, dass jene Werte -zumindest hier sehr auffällig- unter der fadenscheinigen Motivation einer humanistischen Aufklärungkampagne als Diskussionsgrundlage herangezogen werden, um haarsträubend kleingeistige Debatten führen zu können.

        Vorfälle wie dergestalte, provozierend zynische Publikationen und deren, in dieser Episode sehr heftigen Resonanzen der scheinbar Betroffenen werden viel zu leichtfertig in den Dienst oberflächlicher Ausländerdebatten gestellt.
        Über die tieferliegenden Ursachen wird ungern nachgedacht und man reiht sich in den Kanon derer ein, die -zumindest eine latente- Abneigung gegenüber extrakultureller „Kontamination“ haben oder persönliche Rückschläge auf andere glauben zurückführen zu können. Und dann gibt es die „anderen“. Jene, für die vor Toleranz- und Akzeptanzbesoffenheit der Blick auf die viel komplexeren Zusämmenhänge nicht minder verborgen bleibt. Gemein haben sie, wo sie doch sonst sehr um Abgrenzung dem anderen Meinungslager gegenüber bemüht sind, ihre bornierte Selbstgefälligkeit.
        Naja, kein ungewohnter Phänotyp für westliche Gesellschaften.

        Tatsächlich ist es ein allgegenwärtiges Phänomen, dass Ethnologie- und/oder Sozialisationsgeschichte der involvierten INDIVIDUEN selten bis gar nicht berücksichtigt werden. Dies ist aber ein zentrales Anliegen des Humanismus und sollte vor undifferenzierter, pauschal inquisitorischer Bewertung anderer Menschen mit ihren speziellen Persönlichkeiten schützen.

        Dies trifft natürlich auch auf die Handlungen (Drohungen, Übergriffe, Anschläge) von Islamisten zu, die einen nach ihren Maßstäben gerechten Feldzug für angemessen erachten. Neben der extremen religiösen Konditionierung -praktisch von Geburt an- kommt bei einigen sicher noch eine übermäßig ausgebildete, rudimentäre Gewaltbereitschaft hinzu (letzteres ist natürlich nicht abhängig von der Ethnologie/ Religion).

        Da es in vom Islam geprägten Ländern keine Aufklärungsepoche gab und sie zumeist von einer unzureichenden sozialen Versorgungsstruktur gekennzeichnet sind, können sich dort die modernen Generationen und auch die jeweiligen Staatsführungen von den teilweise sehr archaischen Werten nicht emanzipieren. Eine Trennung von Religion und Staatsorganen wäre schon ein großer Fortschritt.

        Nichtsdestoweniger sehe ich keine Möglichkeit, mehr Fingerspitzengefühl oder eine exklusive Sensibiltät gegenüber dem Islam an den Tag zu legen, denn es würde empfindlich mit den -nach meiner Ansicht erhaltenswürdigen- Werten kollidieren, die „wir“ uns historisch umständlich erworben haben.

        Somit befürworte ich couragierte Aktionen, zu denen ich diese Karikaturen eindeutig zähle, die unbeirrbar für freie Meinungsäußerung plädieren. Karikaturen oder andersartige ironiebehaftete Meinungsbekundungen haben eine lange Tradition, die zu ertragen schon ganz andere fähig waren.

    • Spiegelwriter sagt:

      Ich habe mir nur kurz ein paar Postings durchlesen müssen um zu erstehen wie hier „diskutiert“ wird. Wenn von manchen Menschen Äußerungen wie z.b „fuck You …“ oder „Missgeburt“ oder ählnliches kommen kann man schon auf den seelischen zustand des Postenden schließen. Daher will ich mich zu sowas gar nicht erst äußern weil es einfach unter aller Würde sein sollte.
      Im nachhinein ist es ist sehr schlimm dass man solche Bilder gedruckt hat, jedoch müssen wir uns vor Augen halten dass wir in einem freien Land leben und jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Z.B kann man unsere Kanzlerin Merkel nackt „vögelnd“ mit Guido Westerwelle in diversen Satire Magazinen sehen und es kümmert niemanden. Auch gibts es Zeitschriften in denen Jesus falsch herum ans Kreuz genagelt wird – und da dreht auch kein Christ durch und will einen anderen Menschen umbringen. Obwohl ich kein Chirst bin der jede Woche in die Kirche rennt muss ich sagen dass es bei den Chirsten ein oberstes Gebot gibt: das Gebot der Feindesliebe (halte auch die andere Backe hin etc.). Vielleicht, (und da bin ich mir fast sicher) findet ein Sufi eine Sure im Koran die auch ein solches Gebot beinhaltet. Das würde vieles einfacher machen, denn Fatwa, Mord und Hass (auch in Schriftform) ist keine Lösung – NIEMALS.

    • Andre sagt:

      Liebe Anna,

      Du hast völlig Recht. Unsere Gesellschaft hat sich derart nach unten bewegt, dass es kaum Sinn macht seine Meinung kundzutun, weil die meißten Antworten erschreckend schlicht ausfallen. Über was soll man mit diesen Leuten diskutieren? „Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine. Wer von den vielen Schreibern hat schon einpaar Bücher über diesen Fall gelesen? Wer besitzt einen Kur An? Die meißten schreiben das daher, was jemand ihnen erzählt hat – und fertig ist die eigene Meinung 🙂
      Kurt Westergaard macht sein Geschäft auf Kosten anderer und die Leute lassen sich spalten. Ist das nicht ein Beispiel für diese Schlichtheit in den Köpfen?

      • Alex sagt:

        Lieber Andre,

        Du hast völlig Recht. Unsere Gesellschaft hat sich derart nach unten bewegt, dass wir uns von den bösartigen ,untoleranten, hasserfüllten Anhängern des faschistoiden ,menschenverachtenden ,agressiven Ideologie , die Europa noch toleranteweisse aufnimmt ,versorgt , durchfüttert ,einschüchtern und uns Schuldgefühle einreden lassen.

    • Aleks sagt:

      Und die Menschen in die Lüft zu jagen wie in Madrid und London, ist höchst tolerant von „fridlichen“ moslems, nach Anschlägen haben moslems sich ganz und gar nicht empört…

    • friedensfürst sagt:

      Fragwürdig, höchst fragwürdig dieser Beitrag. Weisst du überhaupt was tolerant sein bedeutet?? Es bedeutet eine Meinung einer anderen Person zu akzeptieren, auch wenn sie gegen deine einstellungen gerichtet ist. Das bedeutet das Toleranz offenbar von den meisten Muslimen nicht „gelebt“ wird. Und noch schnell zum nächsten Satz von dier zu der Bibel Zahn um Zahn… ähm naja… Im gegensatz zum islam wird im neuen Testament von Versöhnung etc geschrieben. Lies es bevor du was schreibst. Danke.

  2. LEVENT sagt:

    fuck you denmark, fuck you Kurt Westergaard

  3. frman sagt:

    schei islam das ist islamische wahrheit schwert riligion kein dimokrati kein recht nur alla bitten und entteuschen und kmpfen und klauen jeder freitag sezten in musche un islamische paps nur lgen

  4. MOHAMED sagt:

    @frman
    DU HURRENSOHN DU SCHEISAFFENKIND DU MONGO DU MISSGEBURT DU SCHEISKREATUR

    LERN EINMAL DEUTSCH DU MISTGEBURT. UND ETWAS ÜBER RELIGIONEN.
    BEVOR DU DICH ZU WORT MELDEST. VERSTANDEN !

    DU HURENSOHN

  5. kadir eroğlu sagt:

    Fuck you kurt westergaard,fuck you denmark, fuck you all christmas people. you are a prostutite child. all muslims fuck your bottoms……………………………………

  6. abdul sagt:

    also ich sage dazu nur eins…est ist und bleibt eine unverschämtheit..

    es ist unerhört wenn man eine karikatur eines propheten malt und diesen dann so gewaltverhärlischend dastellt..

    ich frage mich wie sich dieser maler fühlen würde, wenn meine seine mutter als eine prostetuirte dastellt… auch das ist noch lange nicht so schlimm wie wenn man den propheten des islames zeichnet…

    ich kann gar nicht ausdrücken wie ich mich gerade fühle… lieber hätte ich mir in dieaugen spucken lassen anstatt dieses bild zu sehen ….

  7. El-Jihad sagt:

    You say fuck to me i fuck all the christian people in the world fuck there mother and sister………..
    P.S
    Don’t fuck with muslim because a day we fuck the christian life and people……….

  8. Devil sagt:

    fuck you Kurt Westergaard

  9. ibrahim sagt:

    lan was soll das, man redet über moslems als islamistische terroristen wenn so ein ……. däne so ein misst mach klár das alle moslems aufstehen und ihn töten wollen
    was würden die cristen machen wenn jesus auf dem bild wäre doof rum sitzen und sagen ach ya ist ya nur ein profhet wenn ya dann seid ihr unter nivouu
    aber was soll man auch schon erwarten von den ganzen kaffirs da drausen

  10. atheos sagt:

    Hier möchte ich nochmals allen islamischen Fanatikern im Kommentarbereich danken, die meine Ansicht, dass der Islam ein auf Gewalt und Ungleichheit aufbauender Todeskult ist, so wort- und zahlreich untermauern und bestätigen.

  11. Cyrus sagt:

    Ich empfinde die öffnetliche Meinung, dass alle Moslems Terroristen seien als falsch. Jedoch wird nach Anschlägen mit Tätern immer in Interviews proklamiert, dass der Islam eine Gewaltfreie- Religion ist, dagegen spricht ja auch nichts! Das steht aber in einer gewissen Opposotion zu einem Beitrag hier, ich zittiere: „alle christlichen Frauen und Schwesten zu f**ken…“, denn das ist sicher nicht im Sinne des Islams! Abschließend möchte ich noch sagen das ich die Reaktinonen der dänischen Presse auch für falsch halte, möchte mich allerdings für keine der Konfliktpartein solidarisieren.

  12. Hütti sagt:

    Ketzer!

    Jaja,alle solche Kommentare bringen uns weiter,in Zeiten wie diesen können wir das auch noch gebrauchen,
    ihr Affen.

    Dieser verdammte Däne wusste anscheinend nicht wie fanatisch (einige) Muslime reagieren.
    Nein,da wird trotzdem wieder aufgeheizt,genug Feuer um Hass zu entfachen ist nun garantiert.

    Man stellt auch keinen Begründer für eine Religion/Kultur so dar,Tod der Religion,bzw. Mohammeds.

    Doch wie oft wurden westliche Staatsführer verurteilt.
    Das kann man nicht ins Verhältnis setzen.

    Einige [beide seiten] denken auch noch sie könnten sich alles erlauben.

    Sich die Köpfe derart einzuschlagen bringts aber auch nicht.Wieso sollten wir an etwas festhalten,was zu zeiten des mittelalters (Kreuzzüge) praktiziert wurde.
    Wäre das nicht ein Rückschritt?!
    Nein,ich empfehln lieber de gute fußball.
    Oder einfach Weisheit/Vernunft.

    Nicht Juden/Muslime/Christen gehören gehängt,sondern die die sie hängen wollen.

    Die Größe einer Kultur wird an Symbolen wie Freiheit gemessen,nicht an Stereotypen.
    Sagt alle,dass ihr eine große Kultur besitzt,in Wahrheit hasst ihr auch im Westen Muslime/Juden,und anders rum in der muslimischen Welt Christen/Juden.
    Dabei predigt zumindenst die Bibel Frieden.
    Der Koran,das ist so ne Sache für sich,es gibt rund 80/90 Interpretationen des Korans,je nach eigener Vorstellung.Manche behaupten Krieg zu führen gegen Ungläubige,manche wieder Frieden zu haben.Dabei leben in kairo z.b. juden & muslime als nachbar total friedlich.

    Das sind die Helden.
    Solche „Menschen“ wie dieser,“I fuck christians,year“,
    könnte man verbrennen,bei 6 Milliarden Menschen.

    Aber irgendwann werdens auch solche,auch solche verdammten erzkonservativen katholiken spüren.
    Dann ist es wahrscheinlich zu spät und alles geht den bach runter.

    Ich habe bereits vor langer zeit meine religion verloren,zum glück.

    Religion bringt uns heute einfach nicht mehr weiter!

    „Religion ist Opium fürs Volk“

    PS.:Das meiste Opium wird in afghanistan,einem muslimischen Staat,angebaut.

  13. observer sagt:

    Während meines Studiums gab es einen Deutschen Studenten, der einen Adelstitel trägt und mir erzählt hat, dass seine Vorfahren während den Kreuzzügen anscheinend über 1000 Türken in Anatolien geköpft hätten. Da wurde seine Familie als Verdienstorden der Adelstitel zugesprochen.
    Interpretation: Der Papst segnet Leute (Bauern), die Menschen köpfen zu Adligen!

    Nun soll hier jemand erklären, was ein solcher Tat von der eines Terroristen unterscheidet, der sich in die Luft sprengt? Nichts!

    Solange die Menschen den Glauben für ihre weltliche Interessen nutzen, wird es immer Konflikte geben.
    Dabei sollte sich die Gläubigen in jeder Religion kaum unterscheiden: Respekt, Toleranz, Mitgefühl, usw.

  14. observer sagt:

    Noch etwas zu Atheist:

    Was bezweckt dein destruktiver Text?

    Wenn Du schon Deine Maxime in diesem Leben suchst und dich nach dem Tode nichts erwartet, solltest du doch lieber deine Zeit damit verbringen, ein Paradies auf Erden zu erleben und nicht Religionsdiskussionen entfachen.

  15. Si-Chan sagt:

    Heh… hier wird deutlich, dass der Unterschied zwischen islamistisch und islamisch einfach vergessen wird.
    Nicht jeder Moslem ist blutrünstig und selbstmordattentäter, genauso wie nicht jeder Deutsche Nazi ist 😉
    Verallgemeinerung ist doch echt ätzend…
    lernt die Menschen kennen, bevor ihr urteilt.

  16. Hahaha sagt:

    Also zunächst möchte ich mal gerne darauf eingehen das immer wieder die Kreuzzüge mit dem Islamismus verglichen werden. Sicherlich steht die Vergangenheit der Christen, der des Islam in Sachen Gewalt etc. in nichts nach. Doch diese Greueltaten sind seit >>Hunderten von Jahren<>> Uhhhh das Weltall ist unendlich wie jetzt das kann ja nicht sein da muss ein Gott seine Finger im Spiel haben, und wo der gerade da ist kann er auch noch auf mich aufpassen….!! =) <<< Wacht auf diesen Dänen wollte kein Gott töten, sondern Fundamentalisten. Oder wieso hat der allmächtige dem Mann nicht direkt beim Zeichnen mit einem Blitz erschlagen. Soviel Leid und Schmerz auf der Welt und da soll es einen Gott geben ich bitte euch! Wenn ja ist er der größte Sadist im ganzen Universum. PEACE

  17. Alisafaterajibiliretardinjo sagt:

    Keine Pressefreiheit?! => Warum haben wir dann Menschenrechte eingeführt?
    Diesen Extremisten sollte man mal deftig auf die Eier treten und draufkackn. Genau diese haben von Menschenrechten noch nie was gehört.
    Mach ich ein Theater, wenn jemand Jesus (in Pampers herumwackelnd)darstellt? Nö.

    • murakami411 sagt:

      KLAAAAR! Deswegen haben wir Menschenrechte, was? Um diese zu preisen und im nächsten Satz dann mit „Eiertreten“ und „Draufkacken“ zu drohen, du Superfichte!

  18. bernd sagt:

    Wie war das noch? La ila ila allah? Kein Gott ausser Gott? War nicht immer das Problem an den Christen, dass sie Jesus zum Gott erhoben? Wann hört dieser setinzeitliche Personenkult endlich auf? Ob Mohammed, Jesus oder Westergaard – das sind alles Menschen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Eigentlich merkwürdig. Sollte man nicht erwarten können, dass die Liebe zu Gott über solchen irdischen Kindergartenspielen steht?
    La ila ila allahu – kein Gott ausser Gott – das ist der Grundsatz ALLER Religionen ob Christen, Juden, Bahai oder Moslims. Die ganze Aufregung um die Karikaturen Mohammeds ist sinnfrei.
    Weitermachen.

  19. Frosty78 sagt:

    Ist ja herrlich mit anzusehen wie schön die Rechtschreibung hier zelebriert wird.

    Und diese Menschen melden sich dann zu Wort. Natürlich! Wer sonst?

  20. Allahs Papa sagt:

    Was erwartet Ihr von den Islamisten, die Kamele im Stammbaum haben und mit dem Schwert missionieren? Das sie sich hinsetzen und über eine Karrikatur diskutieren?

    Es wird höchste Zeit, das Jesus wieder kommt.

  21. Fck Moslems sagt:

    ich finde es klasse, wie sich dieses hirnlose drecksvolk aufregen kann….ginge es nach mir, dann müsste man sämtliche moslems ausrotten und die mütter und schwestern dieser stinkenden gattung noch mal richtig die ärsche versilbern.

  22. der L sagt:

    ich glaube hier tun sich beide seiten nichts…
    der teil der ausgerastet ist wegen der mohammed-karikatur ist asozial und fanatisch, wäre ich moslem wäre ich nicht stolz auf diese penner die ausgerastet sind sondern würde mich schämen dafür das die sich so unzivilisiert verhalten. das ist wie wenn man jemandes mutter hure nennt: du weißt, deine mutter ist keine hure und deshalb ist dies auch keine beleidigung 😉
    außerdem ist es eine Karikatur keine Hetzbilder oder so 😉
    ihr veranstaltet einen kindergeburtstag vom allerfeinsten…einfach arm 😉
    die christen kacken sich auch nicht ein wenn jesus in einer karikatur vorkommen oder sprüche über den Papst gemacht werden…
    nachdenken bevor man handelt, okay man hätte mohammed nicht schlecht machen sollen aber das ging eher an die drecks-fanatiker und fundamentlisten die schuld an den terror sind und nicht die richtigen moslem die der wahren religion folgen 😉 die moslems die ich kenne standen über die karikatur, die haben sich zwar nicht dafür begeistert (ich auch nicht) aber die sind nicht ausgerastet da sie wussten das dies nicht der prophet ist sondern nur eine zeichnung also: ist doch egal 😉

  23. der L sagt:

    außerdem, denkt mal drüber nach was eure leute gegen die juden machen 😉
    oder die bozkurts gegen die kurden, okay das sind andere echte probleme aber das gibt es auch einen islamischen teil der bevölkerung der gegen juden wettert…okay israel-konflikt und so sind sie dran schuld aber trotzdem kommen da schlimmere sachen als von diesen dänen

  24. Glibber sagt:

    Ich weiss gar nicht was ihr alle habt. Ich finde den Koran super als Toilettenlektüre. Ich bin schon auf Seite 23, nur langsam nervt mich, dass das Papier so rauh ist. 3-Lage Koran ist leider noch nicht erhältlich:(

  25. ardian Ismajl sagt:

    du kleienr verdamter hurrensohn der dieses bild gemahlen hat ,, du wirst am ende deinens lebens noch dafür bestrafft das schwör ich dir !!

  26. Ammar sagt:

    Also ich persöhnlich finde es recht lächerlich, wenn man sich nach diesem Bild und den Kommentaren sich dann imernoch fragt, warum Muslime so überreagieren.
    Ich bitte euch, ..das ist ja wohl recht unverschämt.
    Ist doch klar, dass ,wenn man die Religion der Minderheit in Frage stellt, es dann zu Streitigkeiten und Missverständnissen kommt. Und dann haben manche Personen geglaubt, dass sie jetzt endlich einen Beweis vorliegen können, welches den Islam als Terror-Religion stellt….das ist ja wohl die Höhe^^
    naja sollen doch die Zeichner machen , was sie wollen, aber ! dann sollen sie sich net wundern, wenn bald vor ihrer Tür eine Horde Menschen steht, die sich sehr beleidigt und erniegrigt fühlen!

  27. Zeki Turk sagt:

    I speak english a little. I am a muslim but I am promoting Kurt Westergaard. Turk Nation is clever.
    Turk Nation is modern. Islam isn’t democratic.

  28. 99% der deutschen sagt:

    Ich finde nicht dass alle Moslems Terroristen sind, Ich bin aber der Meinung dass die meisten Moslems, vorallem die jüngeren, einfach nur ignorant, intolerant, rassistisch, streitsüchtig, egoistisch und nicht integrationsfähig sind.
    Mit dieser Meinung steh Ich nicht alleine da, man kennt es, du bist auf der Arbeit, dein Kolege ist Türke, 40 Jahre in Deutschland und beherscht kaum die deutsche Sprache, in der Firma sagt man zwar „Ey Hasan(alternativer Name), alles in Ordnung?“ doch was denkt man zuhause, wenn man mal in ner kleinen Runden im Keller oder im Wohnzimmer sitzt ? Genau!
    „Dieser verdammte ******** wohnt 40 Jahre hier und kann nicht mal deutsch und sein Sohn hat auch schon 8 Anzeigen am Hals, alle raus jagen sollte man die“
    Wenn ich es schon bei uns sehe, Moslems beschmieren bei uns Kirchen und synagogen, aber wehe man sagt etwas über ihren Glauben.
    !!! DEUTSCHLAND MACHS MAUL AUF !!!

  29. Jahn Khan Muslim sagt:

    Ich bin Muslim und rege mich natürlich auch darüber auf aber was seid ihr für moslem wenn ihr eure schimpfwörter rauslässt?
    Ein Moslem darf nicht töten, Jihad ist der kampf gegen die ,die einen moslem daran hindert sein glauben frei auszuüben.Hat dieser Kurt euch irgendwie gehindert? Wir sind doch muslime allah wird ihn bestrafen wieso müsst ihr das in eure hand nehmen?
    Ich bin ahmadi Moslem wir sind die wahren muslime.
    Ein muslim der töten will weil jemand seinen propheten gemalt hat ist kein muslim sondern ein möchtegern muslim.Islam soll für frieden stehen nicht für Krieg und terrorismus auch wenn es so ist.
    Was ich hasse sind irgendwelche leute die keine ahnung haben von ihrer eigenen religion und sich muslime nennen so wie viele oben die ihre kommentare hinterlassen haben mit beleidigungen.

    http://www.Axxxxxxxa.de
    Die Wahrheit

  30. pfffff sagt:

    sag mal nicht die religion macht menschen sondern der charakter

  31. Kübra sagt:

    Also ich bin auch moslem. Ich bin auch stolz darauf, aber wenn man solche sachen liest (beleidigungen) bin ich es nicht mehr. Ein moslem sollte solche Wörter nicht in den Mund nehmen.Erstens wenn ihr solche Wörter benutzt zeigt ihr denen das der Islam gewalttätig ist. Also so denken die direkt. Obwohl ich denke dass das nix mit Glauben sondern mit ERziehung zu tan hat. Die Moslems machen dieses Bild was die Christen im Kopf haben, durch ihr verhalten. Der sogenannte Westerhagen wird seine Stafe schon bekommen, wenn es soweit ist.

  32. Esma sagt:

    Ihr Christen könnt ja euren propheten malen so wie ihr das wollt,wir moslems möchten nicht unseren propheten malen weil wir ja gar nicht wissen wie er aussieht.Lasst uns doch in ruhe das ist UNSER prophet
    selbst wenn ich christe währe und sah das der prophet von anderen religionen in so einer format gemalt wird(auch wenn der maler jemand aus meiner reiligion ist) würde ich mich aufregen.

    • murakami411 sagt:

      Mein Prophet, dein Prophet, UNSER PROPHET. Also ich hab mehrere Propheten zuhause. Manche sind gelb, andere grün. Will jemand tauschen? Ansonsten: Zwei Propheten für zwofuffzich. Mein letztes Angebot.

  33. moslem sagt:

    dieses darstelllen von muhammed ver das gemacht hatt
    sag ich nur gott wird ihn sehr sehr stark bestraffen

    • murakami411 sagt:

      Vermutlich wird dich der HEILIGE DUDEN demnächst mit einem adjektivischen Possesivpronomen erschlagen. Geh schon mal in Deckung!

  34. moslem sagt:

    ha ha ha ha ha ha ha ha ha wenn man auf einen prophet neidisch ist sollte man nicht eine karikatur zeichnen und ihn mit dem namen beschriften das ist blöd sin na ya was sollen wir machen es gibst zu viele dumme menschen auf der welt gehört zur der welt

  35. moslem sagt:

    wenn der maler aus meiner religion wäre also ein moslem würde ich mich für ihn schämen und ich würde ihn ins gesicht spucken

  36. ein "ungläubiger" sagt:

    „und ich würde ihn ins gesicht spucken“

    das trägt sicher zur anerkennung von moslems bei.
    ich schlage vor, du haust dich hinter die nächste düne, wo du hingehörst.

  37. Diamond sagt:

    The whole world is turning to shit. Stop that shit. There is only one God. There can’t be multitude of them just because you have seen Good and you find your God resembles you!!! And if you haven’t seen God, so it doesn’t matter whether he looks same as you or. So why do all Christians, Muslims, Hindus, Jews etc.. fret about it!!!?!??? STOP IT. And do what you should. If you proclaim your God is best, then START from yourself! Be best in example, not by arrogant primitivism and finger pointing. Stupid people.

  38. haly sagt:

    warum gibt ihr die andere leute nicht die feiheit die eigene meinung zu sagen. es liegt in der sinn der islam und insgesammt religion freiheit zu nehmen. Kurt Westergaard hat nur seine meinung gezeichnet. und ihr muslims antworten mit schimpfen, weil ihr einfach kein antwort und logig habt. alle religionen und besonders islam sind einfach gegen freiheit und gegen frauen.wenn ihr könnt , antwortet statt schimpfen.

  39. Mohammed sagt:

    Karikaturen provozieren. Karikaturen katalysieren aktuellen Sachverhalt auf sarkastisch-ironisch Weise.
    Das mach sie so schön und aufregend. Lasst uns doch nicht die Karikatur an sich verdammen.
    Der Islam bleibt ja trotzdem eine tolle und faszinierende Religion. Aber man muss auch sagen: Es gibt einige Islamisten, denen könnte man stundenlang die Fresse polieren und sie würden trotzdem nichts verstehen. 🙂 Wie man auch in diesem Forum sieht.
    Also mach euch locker und verarscht euch doch nicht selbst.
    Kleiner Tipp noch: Gebt mal bei der google Bildsuche Mohammed ein und schaltet SafeSearch aus. Da könnt ihr euch ein Bild von eurem Propheten machen. Nackte Frauenärsche mit eingeschlossen. *lol*

  40. Kopf sagt:

    Es ist trotzdem erstaunlich, dass eine solche Karikatur leider Gottes genau das aufzeigt, was sie aufzeigen will: Leute die ReligionEN zu stark verfallen sind, sind in der Lage dafür zu töten – auch heute noch. Und das widerspricht letztlich all dem, wofür Religionen eigentlich stehen (sollten). Liebe, Toleranz, Respekt etc.

    Toleranz ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite bedeutet es, jeden Glauben zu respektieren, auf der anderen Seite, jede Meinung (also auch eine Karikatur) zuzulassen. Was hier stärker überwiegt, kann dahingestellt bleiben.

    Doch darf keine Seite die andere wegen „Ihrer“ Meinung töten. Ich stelle mir gerade vor, dass jemand mich (und schlimmeres, meine Familie) auf die erdenklich schlimmste Art und Weise niedermacht, beleidigt, auf sie spukt. Was ich tun würde: Verprügeln, öffentlich (medial) zurückschlagen, Gefängnis fordern.

    Aber: Nicht die Person töten, denn damit gebe ich zum Teil dieser Person recht –> sie hat soviel Macht über mich, dass ich meine moralischen Grundsätze (übersetzt für Gläubige aller Religionen: Die Eckpfeiler meines Glaubens, Nächstenliebe) aufgeben würde. Die Person hätte gewonnen…

    Ein friedliches Jahr 2010 jedem Menschen, auch den nicht ganz so cleveren Postern hier.

  41. Tim sagt:

    Ich finde das voll ok, dass er die Karikatur gemalt hat. Wir leben in einem FREIEN (!!!!!!) Land und deswegen darf hier so was abgedruckt werden!!!
    Ich werde bestimmt nicht wegen den Muslimen eine Ausnahme meiner Freiheit machen!!! Wenn die nicht damit klar kommen, sind sie selbst schuld…Also weiter so Westergaard!

  42. murakami411 sagt:

    Solange Worte und Bilder eine solche Macht über einen Menschen ausüben, dass er aufgrund der Inhalte Gewalt ausüben möchte, solange ist ein solches Bild Auslöser für schreckliche Dinge. Was kann man nun vom „Mensch“ erwarten, wenn dessen Bildungsstand sich an seinem Kulturkeis, seiner Erziehung und auch seines Alters entspricht? Nicht zuviel. Es ist eine Utopie zu glauben, dass solche Reaktionen jemals aus der Welt geschafft werden können. Jeder für sich selbst, kann sich fortenwickeln, fortbilden, nachdenken und tolerant werden. Aber nicht jeder wird es tun. Heute ist eine Karikatur, morgen ist es Öl, übermorgen vielleicht eine Tomate, die einen Mord, Aufstand oder sogar Krieg auslöst. Basierend auf Fanatismus, Neid, Gier und Dummheit wird der Mensch immer wieder einen Grund finden einem anderen Menschen an die Gurgel zu wollen. Es ist beschämend. Schämt euch, ich schäme mich für euch und mich selbst. Für alles was Menschen anderen Menschen antun.

  43. Arno Nym sagt:

    Ich will nicht wissen, wieviele Karikaturen in islamischen Ländern über Jesus existieren. Deswegen läuft hier doch auch keiner auf die Straße und will Blut sehen. Wir tollerieren das und deswegen solltet ihr das auch tollerieren.

    • Unglaublich sagt:

      Kaum zu glauben was hier für ein Schwachsinn geposted wird. Dem Inhalt und der Rechtschreibung nach zu urteilen dürfte es sich aber bestenfalls um Hauptschüler handeln. Wenige Ausnahmen bestätigen die Regel. Also Kinder, weg vom Pc, der macht euch nicht schlauer, nehmt stattdessen mal ein gutes Buch in die Hand.
      Das mein Post jetzt nicht sehr konstruktiv war ist mir klar, aber dass konnte ich mir nicht verkneifen :).

  44. riksn sagt:

    das eigentliche problem dabei ist, dass moslems eine starke tradition über das malen und zeichnen ihres propheten haben, dergestalt, dass das gesicht mohammeds nie gezeigt werden darf.
    aufgrund dessen ist die karikatur ein hohn für die religion als solche, ergo widersprächen wir mit der solidarität zu dieser zeichnung unserem praktizieren von religionsfreiheit.
    ich kann diese karikatur nicht gutheißen. nein.

  45. Sam sagt:

    Die westliche Zivilisation hat 600 Jahre dafür gekämpft und gelitten, dass heute jeder sagen, zeichen und schreiben darf was er möchte solange niemand damit bedroht oder verletzt wird.
    Ich kann nicht nachvollziehen wieso es keine breitere Solidarisierung mit Kurt Westergaard gibt, wir dürfen dem Islam nicht die Freiheit geben der Welt seine Empfindlichkeiten zu diktieren!
    Unser Lebensstil ist nicht perfekt, wir haben aber die Freiheit uns ständig zu hinterfragen und offen nach neuen Lösungen zu suchen- das muss verteidigt werden! Ich war in Saudi Arabien und habe erlebt wie eine Islamische Gesellschaftsordnung funktioniert- nach meiner Rückkehr ist mir um so klarer geworden dass wir unsere Freiheit gegen diese Bedrohung einer autokratischen Kultur schützen müssen. Ich trinke manchmal ein Bier und esse Schweinefleisch.
    Ich diskriminiere niemanden wegen seines Geschlechts, oder der Sexualität.
    Ich solidarisiere mich mit dem Karikaturisten Kurt Westergaard und verspotte die Millionen Demonstranten in den Islamischen Ländern – die keine der Karikaturen jemals gesehen haben.

  46. Derya schüttelt den Kopf und sagt:

    Liebe „Moslems“!

    Es ist mir als Muslimin äusserst unangenehm und peinlich einige Kommentare hier von sogenannten Moslems zu lesen. Ich schäme mich für die Jenigen, die keine Ahnung vom Koran, Mohammed (S.A.V) haben, und denken, sie müssten hier auf die Kacke haun. Wir, die den Islam so leben wie sie eigentlich gelebt werden soll, müssen das was ihr schreibt, anstellt usw. mit ausbaden ohne etwas dafür zu können! Eure Eltern, Eure Geschwister, Verwandte und Bekannte Moslems haben es wegen EUCH MÖCHTEGERN MOSLEMS zusätzlich schwerer in der Gesellschaft! Tut Euch und allen Anderen Bitte einen Gefallen und BILDET EUCH!

    Liebe „NICHT MOSLEMS“!

    Die Karikaturen kann ich nicht gut heißen. Wenn einige wenige der Meinung sind, dass sie sich ja auch nicht aufregen würden wenn Jesus so abgebildet wird, dann tut es mir für Euch leid wenn ihr Euch Christen nennt!
    FREIHEIT? Meinungsfreiheit? Was verstehst Du denn darunter? Alles tun und lassen zu können was Du willst? Ohne Rücksicht auf andere?
    Für die Personen die Kommentieren wie z.B.“haly“, „tim“ und „Arno nym“ kann ich auch nur raten: BILDUNG hilft! Ich bin mir auch sicher, dass sich einige für Euch schämen!

    UND DAS WORT ZUM SONNTAG FÜR ALLE:
    Die Freiheit des Einzelnen hört da auf, wo die Freiheit anderer eingeschränkt wird.

    Ein friedliches neues Jahr miteinander!:-)

  47. 42 !!! sagt:

    IM ENDEFFECKT WIRD WESTERGAARD SEINE GERECHTE STRAFE VON ALLAH BEKOMMEN.
    IHR KÖNNT EUCH YA WEITERHIN HIER RUNTERMACHEN.
    WAS KÜMMERTS EUCH EIGENDLICH???
    JEDER MUSS SICH FÜR SEINE TATEN VERANTWORTEN,ALSO
    LASST IHN WEITER MALEN 😉

  48. Bukowski sagt:

    Bei aller Toleranz… finde die Zeichnung zum Kotzen. Sie hat nicht viel von einer Karikatur, sie imitiert den Stil der beleidigenden, als auch Hass- und Angst-schürenden Hetz-Zeichnungen aus der Zeit des Nationalsozialismus und hat selbst doch auch nichts weiter im Sinn als das.

    Darüberhinaus verfehlt sie auch noch völlig ihr geheucheltes Motiv, nämlich anzuprangern, dass im falsch verstandenen Namen dieser Religion Morde geschehn. Sie stellt weniger eine Bedrohung DURCH den Islam dar, sondern vielmehr auch einen aggressiven Akt gegen den Religionsgründer selbst, dessen Kopf ja detonieren muss, sobald die Bombe zündet. Das ist einfach plump und stillos, geschweige denn, dass es in irgendeiner Weise zum Nachdenken anregt.

    Verstehe also den tieferen Sinn der Solidarität anderer Zeitungen ebenfalls nicht ganz. Wenns tatsächlich um Pressefreiheit geht, dann sollte man vielleicht den Mut haben, das, was die Zeichnung ausdrückt, auch wirklich beim Namen zu nennen!?

    Nun denn…, das Gute daran ist vielleicht, dass Moslems ihren Glauben daran messen können, wie sie auf etwas reagieren, was mit ihrem wahren Glauben eigentlich ja nicht viel zu tun haben dürfte…

  49. Anastasia K. sagt:

    Hallo zusammen, nach meiner Meinung ist es weniger wichtig was mein Schöpfer über mich denkt, wenn ich mal da bin, sondern dass ich mir und allen anderen Menschen zu jeder Zeit sagen/denken kann: Ich bin ein guter Mensch und hab das meiste, also das wichtige, Richtig gemacht.
    Und mal ganz ehrlich: Die einen denken, es gibt nur meinen Gott, die anderen denken ebenso. Und was macht man, wenn man dann auf der falschen Seite war?
    Lange Rede… Fundalismus und Radikalismus, egal welcher Art, religiöser oder politischer, naturistischer oder kapitalistischer, bedrohen immer die Grenzen andersdenkender und sind deshalb abzulehnen und mit angemessenen Mitteln zu vereiteln.
    Zum Abschluss zu den Karikaturen: So etwas gab es auch schon über den christlichen Gott, und…?
    Genau, die Christen gibt es immer noch und die Gläubigen glauben noch. So etwas kann doch einen Glauben nicht erschüttern!
    Und das Recht auf freies Denken & Reden führt halt auch dazu, dass mal was für den ein- oder anderen Anstößiges dabei rauskommt.
    Ein kleiner Preis dafür, dass ich dann dazu sagen kann: Der Macher hat doch nix im Kopf & wahrscheinlich noch weniger in der Hose… 😉

    So, und jetzt denken wir noch mal drüber nach, haben uns alle Lieb und und leben für den Rest des Lebens glücklich und zufrieden!
    Anastasia

  50. Anastasia K. sagt:

    PS: Und die Gören die da oben so ungehalten rumblöcken kommen bitte mal zu mir. Bei so vielen schmutzigen Worten und Gedanken wird denen erst mal den Mund mit Seife auswaschen.
    Und danach wird ein Buch, egal welches, gelesen!
    Ja, das ist grausam, ich weis. Aber wenn’s hilft… 🙂

  51. Frieden sagt:

    Ihr seid doch alle krank. Regt euch über eine Karikatur auf und seid nicht besser. Der liebe Gott wird alle Sünden bestrafen.

  52. wolf sagt:

    Schlimm wenn das Ansehen eines ollen Propheten, einigen Idioten wichtiger ist als das von lebenden Menschen. Es gibt Islamische Länder da gibts Steinigungen von untreuen Frauen, Beschneidungen von Frauen, fehlende Frauenrechte, fehlende Pressefreiheit etc. etc das alles passiert 2010 und die geilen sich an einer Zeichnung auf. Lassen wir uns ja nicht vom Islam vorschreiben, was wir tun dürfen oder nicht. Solange sich der Islam nicht völlig ändert , sollte man verhindern das er in Europa Fuss fasst.
    Wenn nicht werden wir in Europa unsere schwer erkämpften Freiheiten wieder verlieren !

    Es gibt ein Paradoxon der Toleranz:

    Grenzenlose Toleranz, die auch die
    Intoleranten einschließt,
    beinhaltet die Gefahr, daß die
    Intoleranten die Toleranz
    irgendwann abschaffen.

    • tony sagt:

      lern erst mal zitieren mein freund…und tue nicht so als ob der spruch dir gehört!!!

      das ist von karl popper.

      du Atheist.Im gegensatz zu dir beherrschen diese islamisten die sprache.

  53. Sam sagt:

    Ich stimme Wolf absolut zu!!!

  54. Janshi sagt:

    Hoch lebe die Meinungsfreiheit!
    Hoch lebe die Aufklärung!
    Hoch lebe der Atheismus!
    Hoch lebe Erich Ohser!
    Hoch lebe Westergaard!

    Ziemlich viel Gewäsch hier.

    Keiner wird gezwungen in dänischen Zeitungen zu lesen!

  55. tony sagt:

    Ey, ihr macht hier die moslemischen leute an, weil die sich ihrer meinung gegen die pressefreiheit stellen.
    Unsinn!!
    Als Merkel paar wochen später in einer beleidiginden karikatur abgedruckt wurde , hiess es aufeinmal, jaaaaaaaaa die pressefreiheit hat auch irgendwo ihre Grenzen.

    Und, weil es terroranschläge gibt, heisst es ja nicht alle muslime sind terrorverdächtige.
    Sag ich ,das alle christen pädophile sind, weil die meisten christlichen glaubens sind.
    ich will mal sehen das jesus mit einem kind abgedruckt wird, und sagt, keine ahnung :“zieh dich mal aus“.

    man sollte gegenüber den religionen immer respekt zeigen und nicht intolerant sein.

    westergaard wollte sich wichtigtuen…ich wünsche, das er bekommt was er verdient!!

  56. Toleranz sagt:

    Wenn man diese Kommentare liest stehen einem die Haare zu Berge.
    Wo ist nun die vielgepriesene Toleranz???
    Und dass wegen eines Bildes 150 Menschen sterben mussten zeigt wohl wie grotesk die Toleranz ist.
    150 Tote für was ??????????? Ein Bild. Ein ziemlich hoher Blutzoll!

  57. murakami411 sagt:

    Gott bestraft Westergaard? Welcher Gott? Es gibt nur das FLIEGENDE SPAGHETTIMONSTER. Und wehe, jemand behauptet etwas anderes!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_Spaghettimonster

  58. murakami411 sagt:

    Achja und das noch:

    http://www.theomag.de/41/mm2.htm

    Beispiele für Intoleranz im Christentum.

    Sind wir nicht alle einer Meinung? FANATISMUS schadet immer, egal in welcher Richtung er tendiert!

  59. etjer sagt:

    also ich misch mich dann auch mal ein ich finde den ganzen Trubel ziemlich übertrieben das ist ein bild und kurt westergaarts meinung und fakt ist die meisten terroristen under fast alle sind moslems ich denke nicht das das allahs wunsch ist oder????

  60. BR sagt:

    Was soll diese ganze Diskussion?
    Warum versteht niemand, dass der Islam und Terroristen nichts miteinander zu tun haben?? Das der Attentäter auf Kurt Westergaard ein Moslem war ist doch selbstverständlich!! Oder erwartet ihr das ein Christ ihn angreift? Das ist aber noch lange kein Grund alle Moslems Terroristen zu nennen. Natürlich sind die meisten anderen Terroristen ebenfalls Moslems, aber sie töten nicht, weil sie sich durch ihre Religion dazu verpflichtet fühlen. Davon abgesehen ist kein Christ in der Lage sich ein Urteil über eine andere Religion zu bilden!!! Kein Christ weis was im Koran steht!! Aber da wir trotzdem den selben Gott anbeten (Moslems glauben an Gott
    ->Allah aber nicht an Jesus), kann es wohl auch keine massiven Unterschiede in der gesamtaussage geben: Liebt einender vergebt einander. Vergesst nicht: Nazis waren auch Christen!! Deshalb ist noch lange nicht jeder Christ ein Nazi!!
    Österreich und Deutschland machten zu dieser Zeit eine Ähnliche Phase durch wie jetzt die Entwicklungsländer. Die Menschen sind leicht zu überreden und zu schrecklichen Taten bereit, wenn ihnenReichtum versprochen wird.

    In dem Fall des Attentats auf Kurt Westergaard fühlte sich der Angreifer schwer beleidigt und wollte Rache durch Gewalt. Natürlich bin ich damit alles andere als einverstanden, aber das ist noch lange kein Grund alle moslems Terroristen zu nennen.
    Die Reaktion der Christen ist aber auch nicht gerechtfertigt. Ausdrück wie „ich fick deine Mutter“ o.ä. die von Beiden Seiten kommen sind sowas von hirnlos, das kann man sich gar nicht vorstellen. Allein das der Geschlechtsverkehr mit der Mutter eines Anderen als Schimpfwort verwendet wird ist schon lächerlich! Vor allen wenn man sich noch nie im Leben gesehen hat… Hier hat wohl noch niemand etwas von nonverbaler Kommunikation gehört?? So kann man einfach nicht diskutieren!
    Wie auch immer mir scheint, in Wirklichkeit geht es hier nicht um irgendeine Karikatur sondern um den hunderte Jahre alten Streit zwischen Christen und Moslems, und die Medien machen eine große sache daraus damit siech die Menschen die Schädel einschlagen. Dann haben sie wenigstens wieder etwas spannendes zu berichten…
    Aber um die Kinder die n Afrika verhungern kümmert sich niemand, wir sind damit beschäftigt uns die Köpfe einschlagen zu lassen…

    Zu guter Letzt will ich noch sagen das wir zwar Pressefreiheit haben und Menschenrechte etc. das ist aber noch lange kein Grund die religion anderer aufs schlimmste zu beleidigen. Ich persönlich verurteile Ausländerhass und die Verbindung von Islam und Terrorismus. Dieser Kurt Westergaard sollte seine Gedanken meiner Meinung nach für sich behalten. Er weiß genau, dass die Moslems sehr empfindlich sind, was ihre Religion betrifft. Überhaupt in Ländern in denen sie eh schon so viel Abneigung zu spüren bekommen…

    Das wars auch schon obwohl es noch viel mehr zu sagen gibt, aber ich habe keine Lust weiter über so sinnlose Dinge zu debbatieren.

    Ach ja übrigens ich bin gläubiger Christ.

  61. rickyfuckinverona sagt:

    Egal was ihr sagt, scheiß auf Islam scheiß auf Christentum scheiß auf Religion.. Ihr seid so bescheuert echt, wartet ihr noch immer unterm Weihnachtsbaum und schaut wo der Weihnachtsmann bleibt? hahahahahah klammert und opfert euch an etwas dass es überhaupt nicht gibt, ihr werdet alles von der Kirche verarscht und benutzt ihr Bauern.. Aaaaaber macht doch was ihr wollt ihr vollpfosten am besten legt euch alle gegenseitig um… muhahahaha

  62. ein konfessionsloser Beobacher sagt:

    ..jetzt, nachdem ich diese threads gelesen habe, bin ich noch überzeugter dass: Religion ein Krankheit ist.

    • Janshi sagt:

      Schlimmer noch… Sie scheint in höchstem Maße ansteckend zu sein!

    • murakami411 sagt:

      Ich würde mal behaupten, dass Religion zu Eigenzwecken missinterpretiert wird, um sie als Grund für Gewalt und Unterdrückung zu nutzen. Es liegt also nicht an der Religion, sondern an dem, der keine Grenzen kennt.

  63. wonderful sagt:

    glaubt mir ihr habt keine ahnung was im kuran steht euch beeinflußen die medien ihr müsst langsam aufwachen eine religion wie islam darf mann nicht als intolerant sehen egal was ihr macht der islam wird sich immer mehr verbreiten die religion wird von leuten akzeptiert wundert ihr euch nicht wieso viele(deutsche) CHRISTEN sich für islam konvertieren
    es ist einfach hervorgesehen und keiner wird es stoppen können.die bischen verstand haben macht euch wirklich mal gedanken über religionen und glaubt nicht den medien

    ein video nochmal

  64. Gerd Schalenbach sagt:

    was lesen ich für einen müll hier, euch kameltreiber sollte man aus unseren ländern mit vorgehaltener knarre rausjagen.
    wäre ich der präsident der usa wäre mekka ein 2 kilometer tiefes loch.
    ärgert die amerikaner weiter bis denen der kragen platzt dann bekommt ihr was ihr verdient.
    betet 10 mal am tag das ich nicht der us präsident bin.
    der anschlag auf den dänen ist für mich ein zeichen
    was ihr denkt und ihr bombenleger tötet euere eigenen
    gläubigen in pakistan bei anschlägen
    wie verträgt sich das mit euerem glauben.
    bin laden ist in pakistan etwa 70 miles von der grenze entfernt amerikaner seit ihr bischen doof oder
    nur arogant.
    schaltet das internet ab und hört alles ab an telefon und funk und ihr habt ihn
    und die anderen kameltreiber gleich mit.

  65. Gerd Schalenbach sagt:

    glaube ist was schönes aber was ihr treibt und euere freunde im iran das hat nichts menschliches mehr.

    euch sollte man aus allen westlichen staaten rauswerfen, und ihr juden baut die mauer weiter aus
    und werft die kameltreiber raus wo die nicht sind gibt es auch keine bomben.

  66. Gerd Schalenbach sagt:

    natürlich ist glaube eine krankheit für ziellose menschen die nichts haben und nichts können aber alles wollen.
    seht euch doch den scheiss hitler an und die ganzen rotärsche die haben bekommen was ihnen zusteht.
    nicht gemeint ist china die bewundere ich sehr nur
    nord korea das halte ich für sehr bedenklich was dort abgeht.
    demokratie ist auch nicht das gelbe vom ei, aber was tun ?
    töten ist so sinnlos die wut der menschen nimmt nur zu das solltet ihr euch auf den turban malen.

  67. Gerd Schalenbach sagt:

    westergaard du depp hör auf andere zu ärgern
    zur strafe für dich 1 jahr vodka verbot und 1000
    kamelflöhe sollen dich heimsuchen.

  68. Gerd Schalenbach sagt:

    GOTT SCHÜTZE AMERIKA !

  69. Anastasia K. sagt:

    Und was ist ein Monat danach? Ruhe…
    Was hat’s gebracht, die aufgebrachten Worte, die beschwichtigungen, die Karikatur…
    Genau. Und so geht es weiter & weiter und irgendwann stehen sich die Kontrahenten auf der Strasse gegenüber.
    Hoffen wir, dass Sie aneinader vorbeigehen…
    Peace, Love & Happiness 🙂
    Anastasia

  70. Abdulnaser sagt:

    Lest mal bitte

    Toleranz, auch Duldsamkeit ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Gemeint ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung unterschiedlicher Individuen.

    Das zugrundeliegende Verb tolerieren wurde im 16. Jahrhundert aus dem lateinischen tolerare („erdulden“) entlehnt.Das Adjektiv tolerant in der Bedeutung „duldsam, nachsichtig, großzügig, weitherzig“ ist seit dem 18. Jahrhundert belegt. Ebenso die Gegenbildung intolerant, als „unduldsam, keine andere Meinung oder Weltanschauung gelten lassend als die eigene“. Der Gegenbegriff zu Toleranz ist die Intoleranz, in der Bedeutung „Unduldsamkeit“ im 18. Jahrhundert aus dem französischen intolérance entlehnt.

    Der dänische Blasphemie-Paragraph lautet:

    „§ 140. Derjenige, der öffentlich die Glaubenslehre oder Gottesverehrung irgendeiner legal in diesem Land bestehenden Religionsgemeinschaft verspottet oder verhöhnt, wird zu einer Geldstrafe oder Haftstrafe bis zu vier Monaten verurteilt.“

    Liebe herzliche Grüße an Alle :)*_*

  71. Tom sagt:

    Gott ist tot! Das Fliegende Spaghettimonster wird kommen und über all euch Ungläubige und eure falschen Götter richten!

    Ich glaube nicht an den christlichen Gott und nicht an den Islam. Ich leugne die Existenz beider. Nun lande ich nach der Meinung von 3,6 Milliarden Menschen in der Hölle und sonst wo.

    Owe, Gott wird mich bestrafen =D

  72. Daniel_M sagt:

    Was man hier zu lesen bekommt ist ja echt wahnsinn.
    1: @Murakami:
    Ich denke du bist der Meinung, wie jeder vernünftige Mensch auch, Ausländer sollten sich in ihre neue heimat integrieren und die deutsche Sprache lernen.
    Das halte auch ich für wichtig.
    Deshalb: Trage deinen Teil zur Integration bei und verweise nicht auf jeden Grammatik/Rechtschreib-fehler, wenn der gedankengang ,der hinter dem Kommentar steht nachvollziehbar ist!
    Wie sollen sich Ausländer integrieren, wenn sie bei jedem Satz von den Deutsch-Muttersprachlern ausgelacht werden? ich wunder mich nicht dass es dann zu einer Art Ghettobildung (siehe Köln) kommt.

    2.: mich würde mal interessieren welche politische botschaft ihr aus der Karikatur Moahmmeds mit der Bombe als Turban ziehen könnt?
    hätte sich der Karikaturist ein bisschen mehr zeit genommen wäre vielleicht auf die idee gekommen, bin laden anstelle von mohammed abzubilden wäre treffender…
    dies würde dann tatsächlich kritik an militanten islamisten ausüben.
    Eine Verallgemeinerung wie sie hier stattgefunden hat ist nicht akzeptabel. keiner möchte ja für taten bestraft werden, die er nicht selber begangen hat.

    3.:
    ich halte Glauben für eine sache, die nur einen selber etwas angeht. jeder muss für sich den richtigen weg finden. das ist eine sache zwischein einem selber und seinem verständnis von gott.

  73. Michael sagt:

    Man seid ihr alle fertig……die Kirche ist des Menschen größter Feind….Ob Gott oder Mohammed…..Dann bleibt doch in eurem Land wenn ihr keine Kritik vertragt.Ich finde das Bild einfach nur zum lachen…..

  74. Thomas sagt:

    Hallo?
    Diskussionen hierüber sind doch sowieso absolut sinnlos. Auf der einen Seite regen sich intolerante, intellektuell im tiefsten Mittelalter zurückgebliebene Muslime über diese (oder andere), wie ich finde, ziemlich fantasievolle und witzige Karikatur auf und lassen es sowieso nicht gelten, dass jemand „Allahs Namen in den Schmutz zieht“.Deren Meinung kann man sowieso nicht ändern, weil die „einzige Wahrheit“ (wie man sie auch immer auslegt, ist doch mit der Bibel genauso)im Koran steht, den irgend so ein Mufti vor 1000 Jahren auf ein olles Stück Rinde gekritzelt hat.Es gibt leider in so ziemlich jeder Religion irgendwelche Hirnis, die soviel Intellekt besitzen wie 5 Meter Feldweg. Nur wohl leider mit dem Unterschied, dass scheinbar die, die den Koran unterm Arm und´n Turban auf dem Kopf haben, in der heutigen Zeit soweit sind, wie bei uns vor 1000 Jahren irgendwelche Kreuzritter. Jeder soll über Allah,Gott,Buddah,Mohammed, „unseren“ Lattenjoe (Jesus) oder diverse buddhistische Gottheiten denken, malen oder sagen was er will – ist verdammt nochmal reine Privatsache. Die, die davon überzeugt sind,wissen´s doch sowieso besser.
    Dann gibt´s für die „Ungläubigen“ eben keine 150 Jungfrauen im Paradies. Also was soll´s – die Strafe kommt ja dann sowieso, oder? Deswegen muss man aber keine unschuldigen Menschen in die Luft sprengen (außer sich selbst – wer drauf steht, aber dann bitte mit genügend Sicherheitsabstand). In Schallah..oder so. Bei uns gibt´s übrigens auch solche verklemmten, zurückgebliebenen Kleingeister.Ich weiss, wovon ich rede.Am eigenen Leib vor Jahrzehnten erlebt – mit der 1. Freundin, deren Eltern in Wanne-Eickel irgendeinem christlichen Gebetsverein verfallen sind und sogar fernsehen für Teufelszeug hielten… Dummheit und Intoleranz sind eine fatale Kombination. Wenn allerdings dann noch Gewaltbereitschaft und Mordlüsternheit mit ins Spiel kommt, dann kann die Antwort nur ebenfalls Intoleranz sein -leider. Heisst es nicht auch im Alten Testament:“Auge um Auge, Zahn und Zahn“?
    Meine Meinung abschließend: Jeder soll nach seiner Facon selig werden – aber die anderen in Ruhe lassen. Wer das nicht kann, hat in westlich geprägten und mit Grundrechten ausgestatteten Ländern nichts verloren.

  75. Ironsragon1945 sagt:

    Du versuchst gerade Beleidigungen zu normalisieren!

    Meiner Meinung nach darf jeder seine Meinung sagen, solang sie gerechtfertigt ist und niemanden beleidigt, sonst könnte jeder sagen“christen sind Idioten und Hirnis, weil sie mein Essen geklaut haben!“ etc.

    HIer kommt man wieder auf den Punkt, dass manche Menchen nicht wissen wo die Grenze ist…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: